FANDOM


X-Men Zukunft ist Vergangenheit (OT.: X-Men: Days of Future Past) ist ein US-Amerikanischer Science-Fiction, Zeitreise- und Superheldenfilm, basierend auf den gleichnamigen Charakteren der X-Men Comics von Marvel, produziert und vertrieben durch 20th Century Fox. Es handelt sich um den siebten Film der X-Men Filmreihe. Der Film wurde von Bryan Singer inszeniert und Simon Kinberg verfasste das Drehbuch. Als Produzenten fungierten Lauren Shuler Donner, Simon Kinberg, Bryan Singer und Hutch Parker. Das Sequel setzt Zeitlich sowohl nach X-Men: Erste Entscheidung, als auch nach X-Men: Der letzte Widerstand an. Im Sommer 2015 erschien eine 17. Minuten längere Fassung, welche eine Rahmenhandlung um den Charakter Rogue strickt, unter dem Titel Rogue-Cut auf dem Markt.

In den Hauptrollen sind unter anderem Hugh Jackman, James McAvoy, Michael Fassbender, Patrick Stewart, Ian McKellen und Jennifer Lawrence zu sehen. Der Film wurde am 23. Mai 2014 in den US-Amerikanischen Kinos veröffentlicht. Hierzulande kam der Film bereits am 22. Mai 2014 in die Kinos. 2016 erschien eine Fortsetzung unter dem Titel X-Men: Apocalypse. Für 2018 ist eine weitere Fortsetzung unter dem Titel X-Men: Dark Phoenix geplant.

HandlungBearbeiten

In einer dystopischen Zukunft werden Mutanten von den Sentinels bekämpft. Der einst größte Feind der X-Men, Magneto, ist inzwischen Teil des Teams. Es wird ihnen klar, dass sie Jahre damit verschwendet haben sich gegenseitig zu bekämpfen, wobei sie ihren zukünftigen gemeinsamen Feind nicht bedacht haben. Aus diesem Grund wird Wolverines Bewusstsein von Shadowcat in seinen jüngeren Körper übertragen, um die jungen verfeindeten Charles Xavier und Erik Lensherr zusammenzuführen und gegen den gemeinsamen Feind zu verbünden. Logan wird mit dem Auftrag entsandt das Attentat von Mystique auf den Erfinder der Sentinals Bolivar Trask zu vereiteln.

Im Jahr 1973 angekommen, begibt sich Logan auf den Weg an das Xavier Institut für begabte Jungendliche, wo er auf Beast trifft, der ihm sagt dass es keinen Professor vor Ort gäbe. Logan lässt sich nicht abwimmeln und schlägt Beast kurzer Hand nieder. Anschließend findet er einen psychisch angeschlagenen Professor X. Dieser kann durch ein von Beast erstelltes Serum zwar wieder laufen, büßt dafür jedoch seine telepathischen Kräfte ein.

BesetzungBearbeiten

Rolle Besetzung Synchronsprecher
Charles Xavier/Professor X James McAvoy/Patrick Stewart Johannes Raspe/Kaspar Eichel
Erik Lehnsherr/Magneto Michael Fassbender/Ian McKellen Norman Matt/Jürgen Thormann
Raven Darkholme /Mystique Jennifer Lawrence Maria Koschny
Hank McCoy/Beast Nicholas Hoult/Kelsey Grammer Ozan Ünal/Frank Otto-Schenk
Logan/Wolverine Hugh Jackman Thomas Nero Wolff
Bolivar Trask Peter Dingklage Claus-Peter Damitz
William Stryker Jr. Josh Helman Leonhard Mahlich
Richard Nixon Mark Camacho Friedrich Georg Beckhaus
Alex Summers/Havok Lucas Till Martin Kautz
Peter Maximoff/Quicksilver Evan Peters Julius Jellinek
Mortimer Toynbee/Toad Evan Jonigkeit Patrick Roche
Ororo Munroe/Storm Halle Berry Anke Reitzenstein
Kitty Pryde/Shadowcat Ellen Page Anja Stadlobar
Bobby Drake/Iceman Shawn Ashmore Gerrit Schmidt-Foß
Piotr Rasputin/Colossus Daniel Cudmore Sebastian Christoph Jacob
Bishop Omar Sy Kevin Kraus
Clarice Ferguson/Blink Fan Bingbang Verena Mehnert
James Proudstar/Warpath BooBoo Stewart Fabian Oscar Wien
Roberto da Costa/Sunspot Adan Canto ?
Marie D'Arcanto/Rogue Anna Paquin Berenice Weichert
Dr. Jean Grey/Phoenix Famke Janssen Christin Marquitan
Scott Summers/Cyclops James Marsden Matthias Hinze
En Sabah Nur/Apocalypse Brendan Pedder stumm

VideosBearbeiten

BilderBearbeiten



Empire CoverBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Auf einer Pressekonferenz wurde bekannt, dass nicht Kitty Prydes, sondern Logans Bewusstsein in die Vergangenheit geschickt wird, wo er den Besitz seines jüngeren Ich ergreifen wird.
  • Kitty Pryde wird jedoch dafür verantwortlich sein Logan in die Vergangenheit zurück zu schicken, da sie über die Art Kraft verfügt.
  • Nachdem X-Men: Erste Entscheidung herauskam, dachten Patrick Stewart und Ian McKellen, dass sie ihre Rollen als Professor X und Magneto an James McAvoy und Michael Fassbender "abgegeben" hätten. Daher waren sie sehr überrascht, als sie erfahren haben, dass sie ihre Rollen in Zukunft ist Vergangenheit wieder aufnehmen werden.
  • Aufgrund von Halle Berrys Schwangerschaft zum Zeitpunkt der Dreharbeiten hat Storm keine Kampf- oder Flugszenen im Film.
  • Halle Berry wurde fast ganz aus dem Film geschnitten. Als Grund dafür nannte sie ihre Schwangerschaft.
  • In einem Video zum Film wird Magneto als Mittäter für das Kennedy-Attentat veranwortlich gemacht.
  • Rogue-Darstellerin Anna Paquin wird keinen Auftritt im Film haben, sie wurde während der Post-Produktion aus dem Film geschnitten. Ihre Szenen sollen auf der DVD veröffentlicht werden.
  • Rogue ist am Ende des Filmes, nachdem Logan aus der Vergangenheit zurück ist, kurz in einer Einstellung zu sehen.
  • Colossus stirbt im Kampf gegen einen Sentinel.
  • In einem Interview verglich Regisseur Bryan Singer den von Peter Dinklage gespielten Bolivar Trask mit Adolf Hitler.
  • Nicholas Hoult verglich Beast mit dem Hulk, da man ihn sowohl in seiner menschlichen Gestalt als auch in der Beastform sieht.
  • Kelsey Grammer hat einen Cameoauftritt als Beast.
  • Bryan Singer ist Fan von Peter Dinklage und dessen Rolle Tyrion Lannister in der Serie "Game of Thrones". Die inspirierte Singer dazu, Dinklage auch für "X-Men" zu verpflichten.
  • Die nicht veröffentlichen Szenen des Films werden in der Directors Cut-Edition veröffentlicht.
  • In einer entfallenen Szene des Films küssen sich Storm und Wolverine.
  • Dieser Film ist ein Soft-Reboot der X-Men-Reihe, da durch ihn alle Filme bis auf X-Men: Erste Entscheidung für nichtig erklärt wurden. Von Fans kritisierte Entscheidungen wurden dadurch rückgängig gemacht (z. B. Cyclops Tod in X-Men: Der letzte Widerstand und die Darstellung des Charakters Deadpool in X-Men Origins: Wolverine).
  • Hätte Matthew Vaughn die Regie übernommen, wäre Wolverine in den den Szenen aus den 70ern neubesetzt. Dies verriet er in einem Interview.
  • Von dem Film gibt es eine erweiterte Fassung, den Rogue Cut geben. In dieser 17 Minuten längeren Fassung wurde eine geschnittene Nebenhandlung mit dem Charakter Rogue, gespielt von Anna Paqiun, wieder hinzugefügt. Die Blu-Ray erscheint am 16.07.2015 auf DVD und Blu-Ray. Eine 3D-Fassung soll es nicht geben.

VeröffentlichungBearbeiten

  • Die DVD, Blu-ray sowie die 3D Blu-ray ist seit dem 2. Oktober 2014 im Handel erhältlich.
  • Diie Veröffentlichung des Rogue-Cut erfolgte am 16. Juli 2015.
X-Men Filmuniversum
Heptalogie X-Men | X-Men 2 | X-Men: Der letzte Widerstand | X-Men: Erste Entscheidung | X-Men: Zukunft ist Vergangenheit | X-Men: Apocalypse | X-Men: Dark Phoenix
Wolverine-Trilogie X-Men Origins: Wolverine | Wolverine: Weg des Kriegers | Logan – The Wolverine
Deadpool-Trilogie Deadpool | Deadpool 2 | Deadpool 3
New Mutants-Film New Mutants
Serien Legion | The Gifted

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Bester Marvel Film 2014

    23 Nachrichten
    • Meine Lieblingsfilme waren The Return of the first Avenger und GotG.
    • 1. X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 2. Guardians Of The Galaxy 3. The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro 4. Captain America 2: The Win…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki