Fandom

Avengers Wiki

Magneto

1.100Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare27 Teilen

Erik Magnus Lensherr alias Magneto ist ein sehr mächtiger Mutant und ein ehemaliger Feind der X-Men.

GeschichteBearbeiten

X-Men: Erste EntscheidungBearbeiten

Als Erik im 2. Weltkrieg in ein Konzentrationslager gebracht und mit Gewalt von seinen Eltern getrennt wird, demonstriert er zum ersten Mal seine magnetischen Kräfte, indem er ein Tor sehr stark verbiegt. Klaus Schmidt, ein Nazi-Arzt, beobachtet dies und will Erik dazu bringen, seine Kräfte gezielt einzusetzen und zu kontrollieren. Er verlangt vom jungen Erik, eine Münze mit seinen Kräften zu bewegen. Als er dies nicht hinbekommt, droht er seine Mutter zu töten, wenn er die Münze nicht bewegen würde. Als er es wieder nicht hinbekommt, wird seine Mutter erschossen. Daraufhin lässt er jeden metallenen Gegenstand im Raum umher fliegen und einige sogar zusammendrücken.

Ein paar Jahre später trifft Erik den damals 17-jährigen Charles Francis Xavier. Kurz nach ihrem Zusammentreffen kommen sie (in Begleitung von Raven) zu einer strenggeheimen Forschungseinrichtung, in der sie den Mutanten Hank McCoy treffen. Dieser hat an einem Computer namens Cerebro gebaut, der Charles' Fähigkeiten verstärkt und ihn so sämtliche Mutanten auf der Welt aufspüren lässt. Diesen benutzen sie um sich eine kleine Streitmacht aus Mutanten zusammenzusuchen, um Eriks Feind, Klaus Schmidt, der sich nach dem Ende des Dritten Reiches Sebastian Shaw nannte, auszuschalten. Nachdem sie diesen besiegen und Erik seinen alten Feind Schmidt tötet, gründet Erik die Bruderschaft und nennt sich von da an Magneto. Das Ziel seiner Bruderschaft ist, einen Krieg gegen die Menschen zu führen, da sie nicht an ein friedliches Zusammenleben zwischen Mutanten und Menschen glauben.

X-MenBearbeiten

Der junge Erik Lensherr wird von seinen Eltern getrennt und in ein Konzentrationslager gebracht. Dort setzt er durch seine Wut das erste mal seine Mutantekräfte frei. Er wehrt sich solange gegen die Soldaten bis einer von ihnen ihn K.o. schlägt.
YoungMagneto-1-.png

Magneto als Kind im Büro von Klaus Schmidt

Jahrzehnte später ist der inzwischen gealterte Erik Lensherr bei einer Ansprache des Mutantengegners Senator Robert Kelly. Da dieser die Mutanten kenntlich machen will verschwindet Erik. Auf dem Weg nach draußen begegnet er seinem alten Freund Charles Xavier. Dieser ruft Erik zu und sagt ihm das nicht alle Menschen schlecht sind und dass er hoffen solle. Erik erwidert, er werde seinem alten Freund Hoffnung bringen und verlässt das Gebäude.

X-Men 2Bearbeiten

folgt...

X-Men: Der letzte WiderstandBearbeiten

Es taucht ein Mutantenheilmittel auf, das jegliche Mutation dauerhaft ausschalten soll. Magneto verbündet sich mit Phoenix, der von den Toten zurückgekehrten Jean Grey, um die Quelle des Heilmittels zu vernichten. Das Ziel ist, Jimmy, einen jungen Mutanten, der Kräfte anderer Mutanten unterdrücken kann und auf dem das Heilmittel basiert, zu finden und zu töten. Mit der Bruderschaft der Mutanten greifen sie Alcatraz an, wo Jimmy erforscht wird. Im Kampf wird Magneto von Beast das Heilmittel injiziert, woraufhin Magneto seine Kräfte verliert. Die X-Men gewinnen den Kampf. Magneto bleibt nichts als seine Verbitterung. Zuletzt sieht man ihn in einem Park, wo er alleine an einem Schachbrett sitzt und um den verstorbenen Charles trauert. Er streckt seine Hand nach der Dame aus. Die Metallfigur bewegt sich leicht...

Wolverine: Weg des KriegersBearbeiten

Nach den Gesehnissen in Japan kommt Wolverine am Flughafen an. Dort merkt er, wie sich Münzen bewegen, Wolverine dreht sich und sieht Magneto, welchen er angreifen will. Magneto stoppt seinen Angriff und sagt ihm, dass dunkle Zeiten bevor stehen. Anschließend tritt sein alter Freund Professor X in Bild.

X-Men: Zukunft ist VergangenheitBearbeiten

Young Magneto.png

Magnetos neues Kostüm

Er wird von Quicksilver, Beast und Wolverine befreit. Er versucht die Erschaffung der Sentinels zu verhindern, indem er versucht Mystique zu töten. Beast rettet sie aber. Später übernimmt Magneto mit seiner Magnetkraft die Sentinels und will alle töten. Er kontroliert auch ein Stadion. Der alte Magneto kämpft in der Zukunft gegen die Sentinels.

X-Men: ApokalypseBearbeiten

Magneto kehrt nach Polen zurück und fängt dort unter einem Decknamen an in einer Fabrik zu arbeiten. Er hat eine Frau und eine ca. siebenjährige Tochter, die auch eine Mutantin ist und Tiere kontrollieren und sich mit ihnen verständigen kann. Als er einen Arbeiter davor rettet von einem Stahlträger zerquetscht zu werden, fliegt seine Tarnung auf. Er will mit seiner Familie fliehen, wird jedoch von der Polizei gestellt. Diese wollen ihn verhaften, machen jedoch seiner Tochter Angst, die dann Vögel auf die Männer hetzt. In dem dabei entstehenden Chaos schießt einer der Männer versehentlich einen Pfeil ab der Magnetos Frau und Tochter umbringt. Danach tötet Magneto die Männer. Von Trauer und Hass getrieben wird er von Apocalypse dazu überredet ein Teil seiner Reiter zu werden. Durch ihn hat er nun die Kraft auch das Metall tief im Boden zu kontrollieren. Er kämpft an Apocalypse' Seite,sieht jedoch im letzten Moment ein, dass es falsch ist und hilft den X-Men Apocalypse zu besiegen. Quicksilver will ihm zwar sagen, dass er sein Sohn ist, tut es jedoch dann doch nicht.

Am Ende des Films sieht man wie er sich mit Charles unten im Keller der Schule unterhält, bevor er sich von ihm verabschiedet und geht. Was er als nächstes vor hat ist unbekannt.

Superkräfte Bearbeiten

  • Manipulation von Magnetfeldern -> fliegen bzw. schweben
  • Jedes Stück Metall im Umkreis einer Meile wahrnehmen und kontrollieren

EquipmentBearbeiten

Sebastian Shaws Helm.jpg

Magnetos Helm aus X-Men: Erste Entscheidung

Magentos Helm.jpg

Magnetos Helm aus der X-Men Trilogie

  • Magneto besitzt einen Helm, der ihn vor den telepatischen Kräften aller Mutanten schützt
  • Seine Stiefel sind mit Metall präpariert, sodass er sich schweben lassen kann

ZitateBearbeiten

"Blut und Ehre. Was davon wollen Sie gerne zuerst verlieren?" Magneto zum Schweinebauer

TriviaBearbeiten

  • Seine Nummer, die er im Konzentrationslager tätowiert bekommen hat, ist 214782
  • In X-Men: Der letzte Widerstand wird der Befehl ausgeteilt, alle metallischen Gegenstände zu entfernen und Kunststoffwaffen einzusetzen. Dies lässt die Vermutung aufwerfen, dass Magneto alle Metalle manipulieren kann und nicht nur solche, die magnetisierbar sind,
  • Obwohl er die Seiten wechselte und sein eigenes Team gründete, hat er Professor X nie als seinen Feind gesehen. Dies sieht man vor allem daran, dass ihn der Tod des Professors sehr trifft.
  • Magnetos Helm ist häufig das Ziel von Spötteleien, worauf auch innerhalb der Filme manchmal angespielt wird.
  • Magneto spricht mehrere Sprachen, unter anderem Deutsch, Französisch, Polnisch und Spanisch (X-Men: Erste Entscheidung). Aufgrund seiner Religion (Judentum) ist anzunehmen, dass er auch Hebräisch spricht.
  • Man kennt ihn auch unter dem Namen Max Eisenhardt

Bilder Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki