FANDOM


Wilson Grant Fisk ist ein mächtiger Geschäftsmann, dessen Interessen an der Zukunft von Hell's Kitchen (New York City) ihn in Konflikt mit einigen seiner Partner, wie z.B. der Hand brachten, welche ihn verrieten. Durch seine Karriere als Verbrechensfürst ist Fisk in dem Glauben aufgewachsen, dass seine Taten moralisch korrekt sind, was zu seiner Sympathie mit vielen führt, die sich gegen Daredevil stellen. Sein Versuch, Hell's Kitchen zu zerstören und wieder aufzubauen wurde ruiniert, als seine kriminellen Aktivitäten an das FBI geleakt wurden und zu seiner Verhaftung führten.

Marvel's Daredevil Bearbeiten

Kindheit Bearbeiten

Wilson Fisk wurde in New York City als Sohn einer fürsorglichen Mutter und eines ehrgeizigen, aber grausamen Vaters geboren. Als er jung war, kandidierte Wilsons Vater Bill Fisk für den Stadtrat in Hell's Kitchen und glaubte, dass er damit sich und seine Familie reich machen würde. Wilson half im Alter von zwölf Jahren seinem Vater, Schilder aufzustellen, um dessen Wahlkampagne zu fördern. Trotz der Arbeit, die die Familie verrichtete, war die Kampagne jedoch ein komplettes Desaster. Wilson wurde bald von seinem Nachbarn Bernie Walker verspottet, der anfing, die Schilder von Fisks Kampagne abzumontieren, bevor er Wilson verprügelte, der versuchte zu kämpfen und die Arbeit seines Vaters zu verteidigen. Der verärgerte Wilson kehrte in sein Haus zurück, wo seine Mutter sich um seine geschnittene Lippe kümmerte und ihm etwas zu Essen gab, damit er sich besser fühlte.

Als sein Vater von diesem Angriff erfuhr, nahm er den jungen Wilson mit, um Walker persönlich aufzusuchen. Er beobachtete genau, wie sein Vater von Walker in die Enge getrieben wurde, bis er wütend wurde.Er überfiel Walker und schaffte es, ihn mit einem Baseballschläger zu Boden zu schlagen. Wilson wurde dann von seinem Vater befohlen, den wehrlosen Walker wiederholt zu treten. Auch wurde ihm von seinem Vater gesagt, dass er beweisen musste, dass er ein Mann war und bereit war, zurückzuschlagen. Wilson tat, wozu er angewiesen wurde und griff Walker wiederholt an, da ihm sein Vater befahl, weiterzumachen.

Nachdem er seine Kampagne verloren hatte, geriet Bill Fisks Trinkgewohnheit außer Kontrolle, da er in Zahlungsnot gegenüber den lokalen Kredithaien, darunter Don Rigoletto, kam. Er begann seine Frau zu schlagen, da er sie für alles, was mit seinem Leben falsch war, verantwortlich machte. Während eines Abends befahl er Wilson, dazusitzen und auf eine leere Wand zu schauen, damit er sich entscheiden konnte, was für eine Art Mann er sein wollte, während er seine Mutter mit einem Gürtel verprügelte Der junge Wilson hatte Angst vor seinem Vater, aber er hörte die Schreie seiner Mutter, sodass er seinen Vater mehr und mehr verachtete. Während dieser Schläge entschied sich Wilson, dem Leid seiner Mutter ein Ende zu setzen. Er packte einen umherliegenden Hammer und schlug wiederholt auf den Schädel seines Vaters ein und tötete ihn. Seine Mutter tröstete Fisk und beschloss, den Körper zu zersägen. Sie warfen jeden Abend der nächsten Woche einzelne Teile von Bill Fisk in Mülltüten in den Fluss, da sie wussten, dass die meisten Leute Rigoletto für sein Verschwinden beschuldigen würden. Als Geschenk wurden Fisk die Manschettenknöpfe seines Vaters gegeben, die er jahrelang trug, um sich an die wahre Natur seines Vaters zu erinnern.

Geschichte Bearbeiten

Im Gefolge von Fisk, der seinen Vater ermordete, schickte ihn seine Mutter, auf einem Bauernhof mit Verwandten zu leben. Fisk später zog nach Asien, wo er die meiste Zeit im Ausland verbringen würde, was sich in seinem Verhalten und seiner Kleidung widerspiegelte. Viele Jahre später kehrte Fisk nach New York City zurück und wurde ein mächtiger krimineller Geschäftsmann und entwickelte einen Plan, um Hell's Kitchen auseinander zu ziehen und sie wieder aufzubauen. Er rekrutierte russische, japanische und chinesische Mobs in seine Organisation. [2] Er entwickelte auch eine Rivalität mit Nesbitt, dem Führer der Kitchen-Iren.

Fähigkeiten Bearbeiten

  • Meister der Taktik: Fisk hat es geschafft, sämtliche kriminelle Aktivitäten in Hell`s Kitchen seit Jahren zu leiten, ohne seine Identität der Öffentlichkeit preiszugeben. Selbst als er sich offenbart, täuscht er der Öffentlichkeit vor, dass Daredevil für die von ihm begangenen Verbrechen verantwortlich wäre. Während seiner Zeit im Gefängnis war Fisk in der Lage, die Kontrolle über das gesamte Gefängnis zu erlangen und seine Konkurrenz zu beseitigen. Fisk war es sogar möglich, seinen Mithäftling Frank Castle davon zu überzeugen, einen rivalisierenden Gefangenen zu töten, trotz der Tatsache, dass der Punisher in der Regel keien Geschäfte mit Kriminellen eingeht.
  • Talentierter Kämpfer: Fisk,der formal keine Kampfausbildung besitzt, ist ein sehr gefährlicher Gegner aufgrund seiner Größe und reinen Muskelmasse.Seine immense rohe Kraft ermöglicht es Fisk, einen erwachsenen Mann mit einem einzigen Arm in die Luft zu heben und Männer mit nur einigen Schlägen zu töten. Daher war Fisk ebenfalls der Lage, den gut ausgebildeten Daredevil in ihrem zweiten Duell beinahe zu schlagen. Fisk verwendet auch seine große Stärke um Frank Castle zu überwältigen, obwohl er sowohl gefesselt war als auch von einigen Wunden beeinträchtigt wurde.
  • Mehrsprachigkeit: Fisk spricht fließend Englisch, Japanisch und Mandarin.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.