Fandom

Avengers Wiki

Hank Pym

1.097Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


Dr. Henry "Hank" Pym ist ein Insektenforscher und Physiker, der die Pym-Partikel entdeckt und den Ant-Man-Anzug erfunden hat. Eine Weile lang arbeitete er für S.H.I.E.L.D., anschließend gründete er seine eigene Firma Pym Technologies.

LebenBearbeiten

Ant-ManBearbeiten

Die Entstehung von Ant-ManBearbeiten

Hank Pym entdeckte in den 1970ern oder 1980ern die sogenannten Pym-Partikel. Sie sorgen dafür, dass die Distanz zwischen den Molekülen eines Objekts verringert werden kann und dieses so geschrumpft und vergrößert werden kann. Mit dieser Technologie entwickelte er den Ant-Man-Anzug. Außerdem baute er ein Gerät, durch das man mit Ameisen kommunizieren und sie kontrollieren kann.

1987 stießen die Sowjets in Ostberlin auf eine von HYDRA gebaute Technologie. Damit sie sie nicht nützen könnten, entschied sich S.H.I.E.L.D., die Technologie zu stehlen. Howard Stark ging zu Hank Pym und bat ihn darum, den Ant-Man-Anzug für die Mission ausborgen zu können. Pym wollte den Anzug allerdings niemandem anderen geben, weshalb Peggy Carter ihn schließlich überredete, selbst nach Berlin zu gehen.

Pym schlich sich in das Haus der Radikalen, zerstörte die Technologie und befreite einen Gefangenen der Truppe. Dabei erkannte er, dass diese eine Splittergruppe von HYDRA war, die überlebt hatte. Pym kehrte in die USA zurück und Stark bedankte sich bei ihm für den Einsatz. Da wurde Hank Pym klar, dass es so viel mehr Probleme auf der Welt gab, und entschied sich, seine Einsätze als Superheld fortzuführen.[1]

"Tod" von Janet und Ende des SuperheldenlebensBearbeiten

Für seine Ehefrau Janet baute Hank einen zweiten Anzug, der über Flügel verfügte ("The Wasp"). Bei einer Mission zur Zerstörung einer sowjetischen Kampfrakete schrumpfte sich Janet mitsamt der Bombe auf subatomare Größe und verschwand im "Quantum-Land".

Hank versuchte in den folgenden 10 Jahren, das Quantum-Land zu verstehen und zu studieren, um Janet befreien zu können, doch fand keine Lösung. Durch sein Verhalten entfremdete er sich immer mehr von seiner Tochter Hope. Er entschied sich, nie wieder den Ant-Man-Anzug zu tragen.

Weil S.H.I.E.L.D. aber nicht auf die Technologie verzichten wollte, versuchten sie, sie nachzubauen. Als Hank das bemerkte, konfrontierte er Peggy Carter, Howard Stark und Agent Mitchell Carson.  Er machte klar, dass niemand die Partikel benützen würde, solange er lebe. Als Carson eine abfällige Bemerkung darüber machte, dass Hank seine Frau nicht beschützen konnte, schlug Hank ihn ins Gesicht. Kurz darauf gründete Hank seine Firma Pym Technologies. Obwohl er seine Arbeit zu den Pym-Partikeln unter Verschluss hielt und nicht in die Firma einbrachte, beschäftigte sich Pym Technologies ebenfalls mit Nanotechnologien.

Die Firma wurde ein Riesenerfolg und Pym Millionär. Er stellte einen Assistenten an, in dem er großes Potential sah – doch später erkannte er sich selbst in Darren Cross wieder und befürchtete, dass Cross selbst auf die Pym-Partikel stoßen könnte. Alle Gerüchte über seine Abenteuer als Ant-Man stritt Pym unterdessen als "Urban Legend" ab.

Jahre später hatte sich die Beziehung zwischen Pym und Cross drastisch verschlechtert. Schließlich konnte Cross eine Mehrheit der Aufsichtsräte überzeugen, Pym als CEO abzusetzen. Die entscheidete Stimme fiel dabei Hope zu, die sich auf Cross' Seite schlug. Daraufhin zog sich Hank aus der Firma zurück.

Yellowjacket und der neue Ant-ManBearbeiten

2015 lud Cross Pym zu einer Präsentation in die Firma ein. Dort stellte er den Yellowjacket-Anzug vor, eine Rekonstruktion des Ant-Man-Anzugs. Den Investoren präsentierte er den Anzug als Militärobjekt, durch den eine Armee einen großen Vorteil über Gegner erlangen würde. Wie später herauskommen sollte, waren die potentiellen Käufer von HYDRA – ausgerechnet angeführt von Mitchell Carson, der all die Jahre lang ein S.H.I.E.L.D.-Maulwurf gewesen war.

Hank entschloss sich, den Yellowjacket-Anzug aus seiner Firma zu stehlen. Dafür heuerte er den Meisterdieb Scott Lang an.

Civil WarBearbeiten

Er wird von Scott Lang erwähnt als Tony Stark ihn und ein paar der gefangenen Avengers im Raft Prison besucht. Das man einem Stark nicht trauen kann.

Ant-Man and the WaspBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Im Film Thor sagt Erik Selvig zu Jane Foster, er habe schon von S.H.I.E.L.D. gehört – ein Freund habe schlechte Erfahrungen mit ihnen gemacht. Kevin Feige hat bestätigt, dass dieser angesprochene Freund Hank Pym ist.
  • Dr. Hank Pym hatte seinen ersten Auftritt im Comic Tales to Astonish #27. 1968 nahm er als erster die Identität des Yellowjackets an, da er mit Ant-Man unzufrieden war. Danach nahm er noch die Identitäten des Giant-Mans, Goliath und, nach dem vermeintlichen Tod von Janet in Secret Invasion, sogar die der Wasp an. Traurige Berühmtheit erlangte der seelisch beeinträchtigte Dr. Pym, als er als Yellowjacket das Vertrauen der anderen Avengers zurückgewinnen wollte, indem er einen Roboter auf sie hetzt, den er als strahlender Held zerstören wollte. Darüber hinaus schlug er seine Frau Janet, als sie von seinen Plänen erfuhr und ihn davon abbringen wollte.
  • Im Comic war er der Erschaffer von Ultron.

Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki