FANDOM


Als einziger Überlebender des Universums, das vor dem Urknall existierte, ist Galactus vielleicht das am meisten gefürchtete Wesen im Kosmos. Vor Milliarden von Jahren wurde er als humanoider Galan auf dem Planeten Taa geboren, einem wundersamen Paradies wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Errungenschaften; sein Universum befand sich jedoch in der Endphase, als alle Materie über den "Big Crunch" in einen zentralen Punkt stürzte und in ein neues "Kosmisches Ei", eine Sphäre unorganisierter, kompakter Urmaterie, zusammenbrach.

GeschichteBearbeiten

Galan, ein Weltraumforscher, entdeckte eine Strahlenpest, die ganz Taa bedrohte. Obwohl er anfangs verspottet wurde, wurde die Wahrheit klar, als die Menschen der umliegenden Planeten umkamen. Trotz der Bemühungen der größten Wissenschaftler von Taa konnte keine Heilung gefunden werden, und die Bevölkerung begann zu sterben. Galan überzeugte die Handvoll Überlebender, glorreich zu sterben, indem er ein Raumschiff in den flammenden kosmischen Kessel flog. Die anderen wurden durch die intensive Strahlung getötet, aber Galan wurde mit neuer Energie gefüllt und von der Phoenix-Kraft des sterbenden Universums gerettet. Die fühlende Energie sprach zu Galan, als sie ihn ins Ei brachte.  

Mit dem nächsten Urknall explodierte die Materie des Kosmischen Eies nach außen und verdichtete sich schließlich zu Sternen und Planeten. Der zukünftige Galaktus und sein Raumschiff wurden gleichzeitig mit den Verkörperungen von Ewigkeit und Tod neu erschaffen, obwohl er Milliarden von Jahren träge trieb, während neues Leben begann, das Universum zu bevölkern. Das Raumschiff stürzte auf einem namenlosen Planeten ab, auf dem Ecce Der Beobachter seinen Bewohner als rohe Energie auftauchen sah. Ecce erkannte die Gefahr, die das aufkeimende Wesen darstellen würde und hätte ihn dann vernichten können, hält sich aber stattdessen an seinen Eid der Nichteinmischung. Sein Schiff zurück in den Weltraum schießend, schleuderte das Wesen seine leblosen Begleiter in die Leere, um dort in endlosem Flug zu driften. Er schuf dann eine Rüstung, um seine unglaublichen Energien zu nutzen und zu regulieren, und verwandelte sein Schiff in eine Inkubationskammer, in der er unzählige Jahrhunderte damit verbrachte, sich zu seiner heutigen Form zu entwickeln.

Galactus sandte seinen Herold Norrin Radd, den sogenannten Silver Surver, durch das Universum, damit dieser für ihn geeignete Planeten fand, von denen er sich ernähren konnte. Als Norrin Radd die Erde fand, rief er seinen Meister Galactus, woraufhin sich dieser auf den Weg zur Erde machte. Norrin Radd lernte aber von den Fantastic Four, wie wertvoll das Leben ist, worauf er sich gegen seinen Meister stellte und ihn aufhielt, indem er seine Energie bündelte und sich in der Nähe bzw. in Galactus zur Explosion brachte und scheinbar Stirbt, wobei man am Ende des Filmes sieht, wie er die Augen öffnet und sein Board zurück ruft.

Superkräfte Bearbeiten

  • Kosmische Kraft, mit der er Planeten zerstören konnte.
  • Er kann schweben, Moleküle umstrukturieren, Materie in Energie umwandeln und umgekehrt; Energie mit enormer erschütternder Kraft projizieren; sich selbst, andere und Objekte über Raum, Dimensionen und Zeit teleportieren; praktisch undurchdringliche Felder errichten; andere von jeder Verletzung, sogar von totalem Zerfall, wiederherstellen; und Kräfte in anderen ausstatten oder verstärken.
  • Obwohl er im Allgemeinen physische Konflikte vermeidet, kann Galactus seine eigene Stärke über jedes bekannte Maßsystem hinaus stärken. Galactus ist telepathisch und in der Lage, die Gedanken praktisch jedes bekannten Wesens zu scannen.

Trivia Bearbeiten

  • Galactus hatte seinen ersten Auftritt in dem Comic Fantastic Four #48 im März 1966 und wurde von Stan Lee und Jack Kirby geschaffen.
  • Don Payne, Drehbuchautor von Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer, stellte die übernatürliche Macht von Galactus in Form eines gigantischen Gebildes, das aus Rauch, Nebel und Dunkelheit besteht, dar. In den Comics hatte