Fandom

Avengers Wiki

Faustus

1.127Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Doktor Faustus, eigentlich Johann Fennhoff, auch Ivchenko genannt, ist ein Psychiater, der sich auf Hypnose spezialisiert hat. Er wurde im Zweiten Weltkrieg von Leviathan rekrutiert und startete einen Rachefeldzug gegen Howard Stark.

LebenBearbeiten

Fennhof arbeitete im Zweiten Weltkrieg als Arzt bei der Roten Armee. Bereits hier wendete er seine Tiefenhypnose an, etwa um einen Soldaten abzulenken, dem das Bein abgesägt werden musste. Der Soldat namens Ovechkin fühlte keinerlei Schmerz. Fennhof nahm später seinen Namen umgestellt als "Ivchenko" an.

1944 war er bei Finow in Deutschland im Einsatz. Dort setzten die Amerikaner unter General John McGinnis eine neue Erfindung ein – ein Gas namens Midnight Oil, erfunden von Howard Stark. Dieses Gas sollte den russischen Kräften Extrakraft geben, um die Deutschen zu besiegen. Doch stattdessen fielen alle, die es einatmeten, in barbarische Rage und brachten einander um. Fennhof trug eine Gasmaske und war deshalb nicht betroffen, doch sein Bruder starb.

Fennhof schwor in der Folge sich an den Amerikanern und besonders an Stark zu rächen. Was er nicht wusste, war, dass General McGinnis das Gas von Stark gestohlen hatte und dieser es niemals einsetzen wollte.

Wenig später wurde Fennhof, gemeinsam mit drei Anderen, von Leviathan gefangen genommen und gezwungen, der Organisation beizutreten. 1946 griffen Peggy Carter und die Howling Commandos das Leviathan-Gelände an und "befreiten" ihn. Das war aber alles Ivchenkos Plan, denn so konnte er die USA und den SSR von innen infiltrieren.

Ivchenko hypnotisierte SSR-Chef Roger Dooley und brachte ihn dazu, ihm das restliche konsfizierte Midnight Oil zu überlassen. Außerdem zog Dooley unter Hypnose eine fehlerhafte selbstheizende Weste an, die sich schließlich überhitzte und explodierte.

Ivchenko und seine Gehilfin Dottie Underwood kidnappten Howard Stark und brachten ihn in seinen eigenen Flugzeughangar. Dort hypnotisierte Ivchenko ihn, sodass Stark mit einem Flugzeug über New York das Midnight Oil ausstreuen sollte. Er wurde jedoch von den SSR-Agenten Jack Thompson und Daniel Sousa verhaftet. Im Gefängnis teilte er seine Zelle mit HYDRA-Wissenschaftler Arnim Zola.

Faustus-GehirnwäscheBearbeiten

Durch Fennhofs Kontakt mit Zola kam HYDRA in den Besitz einer unvergleichlichen Gehirnwäschemethode. Sie wurde für wichtige Personen verwendet, die HYDRA nützen konnten. Unter anderem wurden Carl Creel, Donnie Gill und Agent 33 der Gehirnwäsche ausgesetzt. Nachdem Agent 33 geflohen war, nutzten sie und Grant Ward die Technologie an Sunil Bakshi.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki