Fandom

Avengers Wiki

Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer

1.133Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare6 Teilen

Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer ist eine US-Amerikanische Comicverfilmung aus dem Jahr 2007. Es handelt sich um die Fortsetzung von Fantastic Four aus dem Jahr 2005. Regie übernahm abermals Tim Story. Das Drehbuch stammt von Don Payne und Mark Frost. Der Film startete am 15. Mai in den US-Amerikanischen Kinos. Der deutsche Kinostart erfolgte am 14. August des selben Jahres. Ein Neustart der Reihe ist für den 13. August 2015 unter dem gleichnamigen Titel Fantastic Four geplant.

HandlungBearbeiten

Reed Richards und seine Verlobte Susan Storm stecken gerade in den Hochzeitsvorbereitungen, als überall auf der Welt unerklärliche Ereignisse geschehen: So fällt Schnee auf die Pyramiden von Gizeh in Ägypten, in der Suruga-Bucht in Japan versteinert sich das Wasser, und in Los Angeles kommt es ohne ersichtlichen Grund zu einem Total-Stromausfall. An verschiedenen Orten entstehen auch Krater, zudem wird ein fliegendes Objekt gesichtet, dessen silbriges Aussehen nicht näher bestimmt werden kann. Die US-Armee bittet den Wissenschaftler Reed um Hilfe, worauf der einen Sensor entwickelt, mit dem das fliegende Objekt weltweit über Satellit geortet werden kann.

Während der Hochzeitszeremonie von Reed und Susan in New York City schlägt der Sensor Alarm, als das Objekt direkt über der Stadt fliegt und dort einen Stromausfall verursacht. Die Hochzeit wird abgebrochen, und Susans Bruder Johnny nimmt als fliegende Fackel die Verfolgung des Objekts auf, das sich als der Silver Surfer herausstellt. Johnny wird von diesem über den Wolken außer Gefecht gesetzt und fällt ohnmächtig zurück zur Erde, kann jedoch kurz vor dem Aufprall wieder seine Flamme aktivieren und überlebt den Sturz. Durch seinen Kontakt mit dem Silver Surfer wurde Johnnys Molekülstruktur verändert, so dass er nun durch einfaches Berühren eines seiner Kollegen mit diesem die Kräfte tauschen kann.

Es stellt sich heraus, dass die ungewöhnlichen Vorkommnisse auf der Erde von der kosmischen Energie des Silver Surfers ausgelöst wurden, als dieser darüber flog. Als der Surfer über Hafenstadt in Latveria kreuzte, hatte er durch seine Energie den totgeglaubten Doctor Doom zum Leben erweckt.

Reed findet heraus, dass die Krater in einer bestimmten Reihenfolge auftreten, und berechnet das Auftreten des nächsten in London voraus. Als sie dort ankommen, bildet sich gerade der nächste Krater in der Themse vor dem London Eye, das dadurch einzustürzen droht. Die Fantastischen Vier können dies verhindern, durch eine Leichtsinnigkeit von Johnny geben sie jedoch während der Aktion keine gute Figur ab, sodass das Militär nicht mehr sicher ist, ob die Vier der Aufgabe gewachsen sind. In dieser Situation gelingt es Doctor Doom in seiner zivilen Form als Victor von Doom, das Vertrauen der Militärs zu erschleichen. Fortan sind die Vier verpflichtet, mit ihrem Erzfeind zusammenzuarbeiten, um gemeinsam die Welt zu retten. Nach seiner Erweckung zum Leben hatte Doom den Kontakt mit dem Silver Surfer im grönländischen Russell-Gletscher gesucht, wurde von diesem jedoch mit einem Energiestoß abgewiesen, der ihn als „Nebenwirkung“ wieder vollständig heilte.

Der nächste Krater entsteht in den Karpaten (im englischen Original im Schwarzwald), dort hat man den Plan, den Silver Surfer mit einem Tachyonen-Impuls von seinem Surfbrett zu trennen, das man als seine Energiequelle ausgemacht hatte. Susan begegnet dem Surfer während sie einen der Peilsender aktiviert. Allerdings schießt das Militär auf die beiden, um den Surfer außer Gefecht zu setzen. Der Silver Surfer beschützt Susan vor den Raketen, und sie aktiviert den letzten Peilsender. Der Plan gelingt, und der nun machtlose Surfer wird nach Sibirien gebracht, wo er vom Militär gefangengehalten und gefoltert wird. Das Surfbrett wird ebenso dorthin gebracht, und Doom enthüllt bald seine tatsächliche Motivation der Zusammenarbeit: Er stiehlt das Surfbrett und erlangt dadurch noch größere Macht als zuvor.

Inzwischen finden die Fantastischen Vier heraus, dass der Surfer ein Bewohner eines fremden Planeten ist, dessen Vernichtung durch den Weltenzerstörer Galactus nur deswegen verhindert werden konnte, weil der Silver Surfer sich als dessen Herold verpflichtet hat, für ihn andere Planeten auszukundschaften, die Galactus als seine Nahrung verschlingen kann. Das Surfbrett dient dann zugleich als Sender, der Galactus herbeiruft. Zunächst als Bedrohung angesehen, entpuppt sich der Silver Surfer nun als tragische Figur, der seine Mission nur wegen einer Erpressung ausführt und sich schließlich auf die Seite der Fantastischen Vier stellt. Gemeinsam nehmen sie im herbeigerufenen Fantasticar die Verfolgung von Doom in Richtung Südostasien auf.

Als Doctor Doom schließlich in Shanghai versucht, den Silver Surfer zu töten, und einen Speer auf ihn schleudert, geht Susan mit ihrem Kraftfeld dazwischen, ihre Energie reicht allerdings nicht gegen die neu gewonnenen Kräfte von Doom aus, und der Speer trifft Susan tödlich. Nun geht Johnny aufs Ganze und lässt sich durch seine neue Fähigkeit alle Kräfte der anderen auf sich vereinen. Mit diesen geballten Kräften gelingt es ihm, Doom außer Gefecht zu setzen und diesen vom Surfbrett zu trennen. Der Silver Surfer nimmt sein Gefährt wieder an sich, und mit seinen wiedererlangten Kräften bringt er die tote Susan wieder ins Leben zurück.

Der Surfer hat sich inzwischen entschieden, seinem Herrscher Galactus nie wieder zu dienen. Er fliegt Galactus entgegen und zerstört diesen, indem er sich selbst in einer gigantischen Explosion opfert. Reed und Susan können schließlich ihre Hochzeitszeremonie in Japan erfolgreich abschließen.

Während des Abspanns sieht man nochmal den scheinbar toten Silver Surfer im Weltraum schweben, als dieser plötzlich seine Augen öffnet und sich sein Surfbrett wieder auf ihn zubewegt.

BesetzungBearbeiten

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Reed Richards/Mr. Fantastic Ioan Gruffudd Robinson Reichel
Susan Storm/Invisible Woman Jessica Alba Stephanie Kellner
Johnny Storm/Die Menschliche Fakel Chris Evans Benedikt Weber
Ben Grimm/Das Ding Michael Chiklis Michael Lott
Victor von Doom/Doktor Doom Julian McMohan Jacques Breuer
Alicia Masters Kerry Washington Sandra Schwittau
General Hager Abdre Braugher Tilo Schmitz
Silver Surfer Laurrence Fishbourne / Doug Jones Pascal Breuer
Captain Frankie Raye Baeu Garett Claudia Lössl

TriviaBearbeiten

VideosBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki