FANDOM



Mike Peterson war ein gewöhnlicher Mann, bis er von Centipede mit dem Versprechen, ihm Superkräfte zu geben, angeworben wurde. Da er jedoch die Geheimhaltung des Projekts gefährdete, wollte die Gruppe ihn ausschalten, was Phil Coulsons S.H.I.E.L.D.-Team verhinderte. Er wurde von Centipede in den biomechanischen Soldaten Deathlok verwandelt und ist mittlerweile ein S.H.I.E.L.D.-Agent.

BiografieBearbeiten

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.Bearbeiten

Testperson für CentipedeBearbeiten

Mike Peterson arbeitete in einer Fabrik, doch aufgrund einer Rückenverletzung verlor er seinen Job. Daraufhin verließ ihn seine Frau und ließ ihn mit ihrem gemeinsamen Sohn Ace alleine.

Während seiner Genesung wurde er von Raina angesprochen, die ihm versprach, seine Gesundheit schneller als jede herkömmliche Behandlung wiederherstellen zu können. Sie erklärte, dass sie für eine Gruppe namens Centipede arbeitete, deren Serum ihm Superkräfte (Stärke und Ausdauer) verlieh.

Da das Centipede-Serum unter anderem das Extremis-Virus enthielt, war es sehr unstabil. Als Mike mit seinem Sohn Ace einkaufen war, bekam er mit, wie das Centipede-Labor aufgrund dessen explodierte. Er kletterte die Fassade nach oben, rettete die bewusstlose Ärztin und sprang mit ihr auf den Armen nach unten. Der Fall beeinflusste ihn nicht, stattdessen zersprang der Asphalt unter ihm. Das Ganze wurde von Skye beobachtet und gefilmt, die Centipede für die Hackerorganisation The Rising Tide beobachtet hatte.

Skye postete ihr Video online und machte Mike damit unfreiwillig berühmt. Sie fand zudem heraus, wie der "Kapuzenheld" heißt und traf sich mit ihm in einem Café. Dort warnt sie ihn vor Organisationen wie S.H.I.E.L.D. und will ihn überreden, seine Identität offenzulegen. Er ist jedoch nicht überzeugt und geht nach Hause.

Mittlerweile hat das Extremis-Virus jedoch damit begonnen, seine Gesundheit zu beeinträchtigen. Verzweifelt bricht er in Skyes Van ein und befiehlt ihr, ihn aus der Stadt zu bringen. Am Bahnhof wird er jedoch von Phil Coulson konfrontiert, mit einer frühen Version eines Icers angeschossen und in Schutzhaft genommen.

Dort kann seine Gesundheit wiederhergestellt werden und Peterson wird ein Kadett in der S.H.I.E.L.D.-Akademie. Schließlich bittet Coulson ihn, beim Kampf gegen Centipede zu helfen – ein Angebot, das Peterson gerne annimmt.

Deathlok: In Gefangenschaft erschaffenBearbeiten

Währenddessen hat Raina Ace aufgespürt und fordert einen Geiselaustausch: Ace gegen Coulson. Mike lässt die anderen Teammitglieder im Glauben, dass Centipede ihn anstelle von Coulson gefangen nehmen will. Bei der Geiselübergabe kommt es zu einer Explosion und während Ace freigelassen wird, werden sowohl Mike als auch Coulson gefangen genommen.

Bei der Explosion sind Teile seiner Haut verbrannt, sein rechtes Bein musste amputiert werden. Dafür erhielt er ein mechanisches Bein sowie ein Implantat im Augapfel, durch das der Hellseher ihm Anweisungen gab. Wenn er nicht im Einsatz war, wurde Deathlok ähnlich wie der Winter Soldier in einer Überdruckkammer im künstlichen Schlaf gehalten. Dort wird er schließlich von Skye, mittlerweile eine S.H.I.E.L.D.-Agentin, entdeckt. Bevor sie ihn jedoch befreien kann, wird sie von Ian Quinns Männern überwältigt. Bevor der Rest des S.H.I.E.L.D.-Teams eintrifft, verlässt Deathlok auf Anweisung des Hellsehers das Haus.

Mike weiß, dass Ace wieder in Gefahr kommen könnte, wenn er den Anweisungen nicht folgt. Deshalb begibt er sich in das Betreute Wohngemeinschaft in Georgia, in der Thomas Nash lebt. Dort überzeugt er Agent May und Blake durch seine Anwesenheit und Attacken davon, dass Nash der Hellseher ist. Dabei verwundet er Felix Blake kritisch.

Kurz darauf wird jedoch offensichtlich, dass John Garrett der wahre Hellseher ist. Nash sollte eine Ablenkung sein und dadurch, dass Doppelagent Grant Ward ihn erschoss, nicht das Gegenteil beweisen können. Doch die Enttarnung HYDRAs durch Captain America macht alle weiteren Versteckspiele unnötig und Garrett geht in die Offensive. Deathlok soll gemeinsam mit Ward Skye entführen, damit sie die Festplatte entschlüsseln können, auf der sich die Forschungen zu GH-325 befinden. Das gelingt, doch Skye weigert sich, den Schlüssel zu verraten. Daraufhin weist Garrett Deathlok an, Ward mithilfe eines Gerätes einen Herzinfarkt zu geben. Skye rettet Ward und gibt den Schlüssel bekannt.

Kurz darauf kommt es zum finalen Kampf zwischen Garrett und Coulson. Deathlok verteidigt Garrett, doch unbemerkt hat Skye sein Augenimplantat übernommen und verständigt ihn, dass Ace in Sicherheit gebracht worden ist. Daraufhin attackiert Deathlok Garrett und tötet ihn.

Später beobachtet er mit Skye aus der Ferne, wie Ace an seine Tante übergeben wird. Er sagt, dass er sich zu sehr für seine Taten schäme, um Ace gegenüber zu treten.

Deathlok: Agent von S.H.I.E.L.D.Bearbeiten

Nachdem Coulson Direktor von S.H.I.E.L.D. geworden ist, bietet er Deathlok an, ein Agent zu werden. Dieser nimmt das Angebot an und wird fortan von dem Geheimdienst mit neuen prosthetischen Körperteilen, Rüstungen und Waffen versehen. Im Auftrag Coulsons beschattet er in Europa den HYDRA-Wissenschafter Dr. List und entdeckt, dass dieser Menschen mit Superkräften jagt, um an ihnen zu experimentieren.

Sechs Monate später wird er von Coulson gebeten, in die USA zurückzukehren und ihn zu treffen. Deathlok kommt gerade rechtzeitig an, denn Agenten von Robert Gonzales' rivalisierender S.H.I.E.L.D.-Fraktion wollen Coulson und Lance Hunter festnehmen. Er kommt den beiden zur Hilfe und pilotiert anschließend den Quinjet, mit dem sie zu Grant Ward wollen.

Superkräfte Bearbeiten

Durch die Künstlich Verbesserte Physiologie und Bionic Erweiterungen durch die Centipede Wissenschaftler erlangt er folgende Kräfte.

  • Übermenschliche Stärke: Peterson besitzt eine Stärke, die größer ist als ein normaler Mensch. Er kann viel schwerere Gegenstände heben, die sonst nicht ohne Maschineneinsatz bewegt werden können, und normale Menschen überwältigen und sie ungefähr zehn Fuß weit fliegen lassen. Mit seiner Kraft kann er mit Leichtigkeit alle festen Gegenstände wie Beton zerreißen. Seine Stärke liegt zudem in seinen Beinmuskeln, da er in der Lage ist, große Distanzen zu überspringen, die sich mit einem kybernetischen Bein noch verbessern.
  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit: Vor seiner Verwandlung in einen Cyborg konnte Peterson einem physischen Schaden standhalten, der viel größer war als bei einem normalen Menschen, und einem Sturz von einem Gebäude und dem Fall von der höheren Ebene der Union Station bis zum Boden standhalten. Sobald er mit einer inneren Prothese ausgestattet war, konnte er den Schüssen verschiedener Waffen, einschließlich gebräuchlicher und schwerer Feuerwaffen, eines Taser Projektil Launcher und eines I.C.E.R. und sogar Lincoln Campbell elektrischer Kräfte standhalten.
  • Verbesserte Ausdauer: Deathlok ist widerstandsfähiger gegen Erschöpfung und, besonders nachdem er seine kybernetischen Implantate bekommen hat. Er zeigte Anzeichen von Müdigkeit während des Trainings mit S.H.I.E.L.D. bevor er sie bekam, aber nach dem Upgrade konnte er kämpfen und sich für lange Zeit anstrengen, ohne Anzeichen von Anstrengung oder Schwäche.
  • Verbesserte Vision: Dank des Rückstreu-Röntgen-Augenimplantats, das er besitzt, ist Deathlok in der Lage, feste Objekte zu durchschauen, was es ihm auch erlaubt, in der Dunkelheit als eine Art Nachtsicht zu sehen. Seine Vision wurde später um ein Targeting-System, thermische Sicht und eine visuelle Ausgabe zu seinem Audioscanner erweitert. Es kann auch durch einen Photostatic Veil sehen.
  • Data Upload und Instilled Knowledge: Sein neues Upgrade gab ihm auch eine neue Fähigkeit, Informationen in seinen Verstand hochzuladen und Sachkenntnis in einer Fähigkeit zu erwerben. Er konnte damit sofort lernen, wie man einen Quinjet für Coulson und Lance Hunter fliegt.