FANDOM


MV5BMTU4MTU0ODA0Nl5BMl5BanBnXkFtZTgwNTk1Njk3MjE@. V1 SX214 CR0,0,214,317 AL .jpg

Daniel Robert Elfman (* 29. Mai 1953 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Komponist von Filmmusik und Sohn der Schriftstellerin Blossom Elfman. Bekannt wurde er vor allem für seine Arbeiten für den Regisseur Tim Burton, unter anderem an Edward mit den ScherenhändenThe Nightmare Before ChristmasCharlie und die SchokoladenfabrikBatman und Alice im Wunderland. Ebenso komponierte er die Titelmelodie der Erfolgsserie Die Simpsons. Danny Elfman ist verheiratet mit der Schauspielerin Bridget Fonda.

Bei Avengers: Age of Ultron komponierte er für Marvel und für Spider-Man 3 sogar die Titelmusik.

Biografie Bearbeiten

Elfman entstammt einem jüdischen Elternhaus. Seine kreative Laufbahn begann in den frühen 1970ern, als er als Geiger in die theatralische Musikgruppe „Grand Magic Circus“ einstieg, in der sein älterer Bruder Richard damals Congas spielte. Später wurde er Teil der Avantgarde-Musikgruppe „The Mystic Knights of the Oingo Boingo“, die Richard 1972 gegründet hatte. In dieser Truppe zeigte Danny sein musikalisches Können unter anderem als Leadsänger, Posaunist und an diversen Percussion-Instrumenten wie zum Beispiel dem Balafon. Für Richards 1978er Film Forbidden Zone entstand von den Mystic Knights der erste Soundtrack, der in den Vereinigten Staaten Kultstatus erreichte. Ebenfalls 1978 übergab Richard die Leitung der Band an Danny, welcher ein Jahr später aus der über 15-köpfigen Besetzung der Mystic Knights die achtköpfige RockbandOingo Boingo formte. Mit Oingo Boingo spielte er die folgenden 17 Jahre, bevor er sich 1995 entschloss, die Band aufzulösen, weil es laut Elfman „der richtige Zeitpunkt dafür“ war.[1]

Sein erster kommerzieller Soundtrack für Tim Burtons Film Pee-Wees irre Abenteuer bedeutete für beide den Start für eine langjährige gemeinsame Zusammenarbeit, die bis auf Ed Wood und Sweeney Todd alle von Burtons Spielfilmprojekten umfasst: Pee-Wee’s irre AbenteuerBeetlejuiceThe Nightmare Before ChristmasSleepy HollowBatmanMars Attacks!Edward mit den ScherenhändenCharlie und die SchokoladenfabrikBig Fish und Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche. Elfmans typisch verspielter Stil untermalte Burtons oft morbide Märchen meist mit groß orchestrierten Partituren unter zusätzlicher Verwendung von Orgel, Xylophon, Glockenspiel und charakteristischem Knabenchor. Chanel benutzte das bekannte Filmthema von Edward mit den Scherenhänden 1998 für eine erfolgreiche Werbekampagne („Red Riding Hood“), bei der Luc Besson Regie führte.

Auch Elfmans Stimme findet sich oftmals auf seinen Soundtracks, so auf The Nightmare Before Christmas (als Jack Skellington), Charlie und die Schokoladenfabrik (als Oompa Loompas) oder Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche (als Bonejangles). Seine Kompositionen für Big FishGood Will HuntingMen in Black und Milk wurden für den Oscar nominiert. Seit 1980 komponierte er außerdem die Musik für mehr als 100 Film- und Fernsehprojekte. Besonders populär sind die Titelmusiken von Die Simpsons und Desperate Housewives; für letztere erhielt er 2006 den Emmy Award in der Kategorie Outstanding Title Music. 2005 erschien seine Musik zu dem Ballett Serenada Schizophrana, welche in den Score zu Standard Operating Procedure eingearbeitet wurde und als Musik zu dem Film Deep Sea 3D diente.

Im Jahr 2010 gehörte Danny Elfman der Jury der 67. Internationalen Filmfestspiele von Venedig an. 2010 wurde außerdem bekanntgegeben, dass sein neuester Soundtrack, Alice im Wunderland, für einen Grammy nominiert wurde.

Seit dem 29. November 2003 ist er mit der Schauspielerin Bridget Fonda verheiratet. Sie haben einen gemeinsamen Sohn, Oliver Henry Milton (* 2005). Elfman ist der Onkel von Schauspieler Bodhi Elfman. Dieser ist seit 1995 verheiratet mit Jenna Elfman, bekannt als Dharma aus der Fernsehserie Dharma & Greg.

Filmografie Bearbeiten

  • 1982: Totaler Sperrbezirk
  • 1985: Pee-Wee’s irre Abenteuer
  • 1986: Alfred Hitchcock zeigt
  • 1986: Wisdom – Dynamit und kühles Blut
  • 1987: Summer School
  • 1988: Die Geister, die ich rief…
  • 1988: Midnight Run – Fünf Tage bis Mitternacht
  • 1988: Heiß auf Trab
  • 1988: Big Top Pee Wee
  • 1988: Beetlejuice
  • 1989: Batman
  • 1990: Darkman
  • 1990: Dick Tracy
  • 1990: Edward mit den Scherenhänden
  • 1990: Cabal – Die Brut der Nacht
  • 1991: Article 99
  • 1991: Reine Glückssache
  • 1992: Batmans Rückkehr
  • 1993: Nightmare Before Christmas
  • 1993: Sommersby
  • 1993: Armee der Finsternis
  • 1994: Black Beauty
  • 1994: Dolores
  • 1994: Shrunken Heads
  • 1995: Dead Presidents
  • 1995: To Die For
  • 1996: Freeway
  • 1996: The Frighteners
  • 1996: Extrem… mit allen Mitteln
  • 1996: Mars Attacks!
  • 1996: Mission: Impossible
  • 1997: Flubber
  • 1997: Men in Black
  • 1998: Ein einfacher Plan
  • 1998: Zivilprozess
  • 1998: Psycho
  • 1998: Modern Vampyres
  • 1999: Sleepy Hollow
  • 1999: Überall, nur nicht hier
  • 1999: Instinkt
  • 2000: Family Man
  • 2000: Lebenszeichen – Proof of Life
  • 2001: Planet der Affen
  • 2001: Spy Kids
  • 2002: Roter Drache
  • 2002: Men in Black II
  • 2002: Chicago
  • 2002: Spider-Man
  • 2003: Big Fish
  • 2003: Hulk
  • 2004: Spider-Man 2
  • 2005: Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche
  • 2005: Charlie und die Schokoladenfabrik
  • 2005: The Sixth Element
  • 2006: Nacho Libre
  • 2006: Schweinchen Wilbur und seine Freunde
  • 2006: Wunder der Tiefe 3D
  • 2007: Operation: Kingdom
  • 2007: Triff die Robinsons
  • 2008: Standard Vorgehensweise
  • 2008: Wanted
  • 2008: Hellboy – Die goldene Armee
  • 2008: Milk
  • 2009: Terminator: Die Erlösung
  • 2009: Notorious B.I.G.
  • 2009: Taking Woodstock
  • 2009: 9
  • 2010: Wolfman
  • 2010: Alice im Wunderland
  • 2010: 72 Stunden – The Next Three Days
  • 2011: Real Steel
  • 2012: Dark Shadows
  • 2012: Men in Black 3
  • 2012: Silver Linings
  • 2012: Frankenweenie
  • 2012: Hitchcock
  • 2012: Promised Land
  • 2013: Die fantastische Welt von Oz
  • 2013: Epic – Verborgenes Königreich
  • 2013: American Hustle
  • 2014: Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman
  • 2014: Big Eyes
  • 2015: Fifty Shades of Grey
  • 2015: Avengers: Age of Ultron

TitelmusikenBearbeiten

  • 1985: L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn
  • 1985: Unglaubliche Geschichten
  • 1987: Teen Wolf 2
  • 1988: Face Like a Frog
  • 1990: Leatherface: Texas Chainsaw Massacre III
  • 1992: Buffy – Der Vampir-Killer
  • 1992: Flash III: Deadly Nightshade
  • 1994: Darkman II: Durants Rückkehr
  • 1995: Geschichten aus der Gruft
  • 1996: Geschichten aus der Gruft
  • 1996: Darkman III: Das Experiment
  • 1996: Extrem … mit allen Mitteln
  • 1997: Scream 2
  • 1997: Good Will Hunting
  • 1999: Der Onkel vom Mars
  • 2000: The World of Stainboy
  • 2001: Heartbreakers – Achtung: Scharfe Kurven!
  • 2007: Spider-Man 3
  • 2007: Die Simpsons – Der Film

VideospieleBearbeiten

  • 2004: Fable
  • 2008: Fable 2

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki