FANDOM


SpidermanBlog5

Mit Spider-Man: Homecoming startet am 13. Juli 2017 nicht nur der sechzehnte Marvel Cinematic Universe Film im Kino, nein, auch der Erste Spider-Man Film in diesem Universum. Das von Tom Holland angeführte Reboot, zeigt uns neben ihm als Spider-Man, auch den langersehnten Auftritt des Vulture (Michael Keaton), Peters Highschoolkameraden Ned (Jacob Batalon), Liz (Laura Harrier), Flash (Tony Revlori) und Michelle (Zendya) sowie Peters Mentor und dem uns nur allzu bekannten Robert Downey jr. als Tony Stark/Iron Man. Um euch auf den baldigen Kinostart einzustimmen, haben wir hier noch mal alle wichtigen Infos zusammengesammelt.

Trailer
SPIDER-MAN Homecoming Trailer 2 German Deutsch (2017)02:30

SPIDER-MAN Homecoming Trailer 2 German Deutsch (2017)


Rückblick

Iron Man 2

Vielleicht nicht unbedingt erwähnenswert, doch inzwischen bestätigt, ist Peter Parkers Auftritt in Iron Man 2. Im Finale kommt es zur Konfrontation zwischen Iron Man und den von Justin Hammer erbeuteten Hammer-Drohnen. Der als Iron Man verkleidete Peter befindet sich zu dieser Zeit auf dem Schlachtfeld der Stark Expo. Nichts ahnend, dass ihm Lebensgefahr droht. Doch zum Glück rettet ein vorbei fliegender Iron Man dem Jungen das Leben.

The First Avenger: Civil War

Mit The First Avenger: Civil War erschien im Frühjahr 2016 das große Superhelden-Mash-Up, zwischen Iron Man und Captain America. Ein Krieg der die Avengers spalten sollte und Spider-Man, als Geheimwaffe Iron Mans, einführte. Trotz der Tatsache, dass es die Avengers in ihrer bisherigen Form nun nicht mehr gibt, hat Tony Stark ein Auge auf Peter geworfen und hilft ihm, mehr oder minder, ein echter Avenger zu werden.

Prämisse

Spider-Man: Homecoming

Spider-Man Homecoming deutsches Teaserposter 4

Monate nach The First Avenger: Civil War, versucht Peter Parker, mit der Hilfe von seinem Mentor Tony Stark, sein Leben als Highschool Schüler und als verbrechen-bekämpfender Vigilant Spider-Man unter einen Hut zu bringen. Allerdings stellt sich das als nicht so einfach heraus, denn in der Schule ist er dem fiesen Flash Thompson ausgesetzt,  während sich mit dem Vulture eine neue Bedrohung erhebt.

Peter zur Seite stehen unter anderem sein Bester Freund Ned Leeds, die kluge Michelle und seine Tante May (Marisa Tomei).


Genre

Der Film wurde mehrfach von Produzent Kevin Feige als John Hughes-Highschool Film beschrieben. Zur Vorbereitung auf den Film, schaute sich Regisseur Jon Watts, zusammen mit seinen Darstellern, unter anderem den Klassiker The Breakfast Club von 1985 an. Weiterhin nannte Watts ihn einen Coming-of-Age-Film.

Als weitere Inspirationsquellen nannte Jon Watts die Filme Almost Famous – Fast berühmt (2000); Teen Lover (1989) und Can't Buy Me Love (1987)

Teams

Helden

Spider-Man: Der junge Peter Parker wurde während eines Schulausflugs von einer radioaktiven Spinne gebissen. Diese verstärkte nicht nur seine Sehkraft, sondern gab ihm übermenschliche Reflexe. Mit einem von Tony Stark entwickelten Anzug, versucht er als Spider-Man seine Heimat, New York City, vor bösen Jungs zu schützen. Er wird von Tom Holland verkörpert.

Iron Man: Genie, Milliardär, Philanthrop. Nach der Spaltung der Avengers im Civil War ist Tony Stark sehr daran interessiert, die Avengers am Leben zu erhalten. Auch wenn er sich mit seinem einstigen Weggefährten, Captain Steve Rogers, zerstritten hat, führt er die Avengers weiter und hat in Peter Parker einen Schützling gefunden, dem er einiges beibringen kann. Er wird von Robert Downey jr. verkörpert.

Schurken

Vulture: Der Geschäftsmann Adrian Toomes, besaß ehemals eine Bergungsfirma, doch durch die von Tony Stark gegründete Damage Control, wurde er verdrängt und schwor Rache an Tony Stark. Ausgerüstet mit einem Exo-Suit, den er nach der Schlacht von New York erbeutet hat, macht er als Vulture die Straßen unsicher. Er wird von Michael Keaton verkörpert.

Shocker: Nun wird es ein wenig knifflig, denn der Shocker kann sich damit brüsten, gleich zwei Auftritte im Film zu haben. Einmal im Form des klassischen Spider-Man Gegners Herman Schultz, der auch zumeist in den Spider-Man Comics zu schockieren vermag. Und einmal als Jackson Brice, der in den Comics auch unter dem Namen Montana gegen die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft antritt. Man kann davon ausgehen das Herman Schultzes Rolle hier größer ausfallen wird. Sie werden von Bokeem Woodbine und Logan Marshall-Green verkörpert.

Scorpion: Mac Gargan alias Scorpion ist nicht nur einer der ältesten Spider-Man Antagonisten, sondern auch einer der gefährlichsten. Allerdings steht noch gar nicht fest, ob wir Scorpion auch schon in seiner vollen Pracht auf der großen Leinwand bestaunen können, denn bisherige Castlisten geben ihn nur als sein Alter Ego an. In den Comics ist Gargan ein Privatdetektiv der von J. Jonah Jameson angeheuert wird, um herauszufinden wie es Peter Parker möglich ist, andauernd so gute Fotos von Spider-Man zu schießen. Man kann aber davon ausgehen, dass man Scorpion eventuell erst in Teil Zwei, als Scorpion zu Gesicht bekommen wird. Er wird von Michael Mando verkörpert.

TinkererPhinias Mason ist ein Tüftler für Superschurken. Er baut Waffen für allerlei gefährliche Personen. In den Comics ist er zwar nicht unbedingt mehr der Jüngste, dafür aber auch dort kein eigentlicher Kämpfer. Seine Aufgabe liegt eher darin, Schurken mit Waffen zu beliefern. Er wird von Michael Chernus verköpert.

Zukunft

Da es sich bei Homecoming um den ersten Solofilm, einer geplanten Trilogie, handelt, sollte es nicht wenige wundern, dass wir den Wandkrabbler bereits zwei Jahre später, in einem weiteren Soloabenteuer wiedersehen werden. Zunächst ist aber für 2018 sein kleiner, aber feiner Auftritt im Opus-Magnum des MCU geplant, die Rede ist hier vom geplanten Infinity War, in welchem Spidey neben den Streihähnen Captain America und Iron Man, gegen den bösartigen Titanen Thanos antreten wird. Genauer gesagt ist dieser Film für den 26. April 2018 angedacht. Und am 25. April 2019, also genau ein Jahr später, soll der noch unbetitelte Avengers 4 in den Kinos anlaufen. Hier gibt es allerdings noch wenige Infos, außer der Tatsache das der Film die Story-Line um Thanos zu Ende erzählen wird. Zudem ist bekannt, das Spideys Rolle in den Avenger-Filmen ungefähr so groß, wie in Civil War ausfallen wird.

Weiter geht es dann mit dem zweiten Solofilm, welcher für den 4. Juli 2019 geplant ist. Hierzu gibt es weder einen Titel, noch sonst irgendetwas nennenswertes. Naja, fast zumindest, denn Kevin Feige deutete an, dass wir uns wohl mit diesem Film auf ein ebenso großes Heldenfest freuen können, wie in Civil War. Quasi ein zweiter Civil War. Sicher ist da zwar noch nichts, allerdings wurde bestätigt, dass man mit der Avenger-Formel insofern weitermacht, als dass wir neben Spidey wieder einen Helden aus dem MCU an seiner Seite sehen werden und Iron Man wird das laut Aussage der Verantwortlichen diesmal nicht sein. Zuletzt wurde schon gemutmaßt, ob das nicht Ant-Man sein könnte. Aber hierbei handelt es sich bisher noch um reine Spekulationen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki