FANDOM


INEX Avengers PencilUnit 700x100 DE


Baron Wolfgang von Strucker ist ein wichtiges Mitglied von HYDRA gewesen und war zeitweise bis zu seinem Tod einer der Anführer von HYDRA. Er besaß eine Zeit lang das Zepter von Loki und hat mit dem Zepter Versuche an Menschen durchgeführt. Die einzigen Überlebenden waren die beiden Zwillinge Pietro und Wanda Maximoff.

Biografie Bearbeiten

The Return of the First Avenger: Bearbeiten

folgt...

Avengers: Age of Ultron Bearbeiten

Baron von Strucker, der im Besitz des Zepters ist, lässt Truppen die Avengers angreifen und befiehlt, auf Rat von Dr. List, die Maximoff Zwillinge kämpfen zu lassen. Als er schließlich gefasst wird, ergibt er sich. Später wird er von Ultron, als Zeichen dessen Macht, umgebracht.
Strucker Tod

In den ComicsBearbeiten

In den Comics ist Wolfgang von Strucker ein Nationalsozialist, der den Krieg überlebt hat und HYDRA leitet. Er will das Vierte Reich erschaffen und kann außerdem die Jugend anderer Menschen absaugen, das ihm die Gestalt eines 40-Jährigen gibt. Seinen ersten Auftritt im Comic hatte er in den frühen 60ern im Comic Sgt. Fury and the Howling Commandos #5.

Fähigkeiten Bearbeiten

  • Expertenstratege: Als Project Insight in seinem Ziel scheiterte und die Existenz von HYDRA der Welt enthüllt wurde, beschloss von Strucker, schnell einige HYDRA-Basen zu opfern, um die Avengers daran zu hindern, den Standort seiner Basis in Sokovia zu entdecken, damit er und Dr. List mit ihren Forschungen der Chitauri-Technik und des Zepters ungestört fortfahren konnten. Als seine Basis von den Avengers angegriffen wurde, befahl er seinen Soldaten, ihr Feuer auf die schwächeren Avengers zu konzentrieren, in der Hoffnung, sie damit zu zwingen, die Reihen schließen zu müssen und sie sich dann zusammen auf einer Stelle aufhalten würden, damit sie alle gleichzeitig angegriffen werden könnten.