FANDOM


„HYDRA wurde in dem Glauben gegründet, dass die Menschheit mit ihrer eigenen Freiheit überfordert sei. Was uns nicht klar war, war dass sie sich wehren, wenn man versucht, ihnen die Freiheit zu nehmen.“
-- Dr. Zola zu Captain America und Black Widow The Return of the First Avenger


Dr. Arnim Zola war ein Schweizer Wissenschaftler, der im Dienste der HYDRA stand. Als eine der größten wissenschaftlichen Kapazitäten des Dritten Reiches begann er seine Karriere zunächst in der Sturmabteilung, einer paramilitärischen Organisation der Nationalsozialisten, bevor er sich nach deren blutiger Entmachtung von Johann Schmidt für HYDRA anwerben ließ. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wurde er von den Alliierten festgenommen, wurde danach aber für die Friedensorganisation S.H.I.E.L.D. eingestellt und durfte dort seine Arbeit als Wissenschaftler fortsetzen. In dieser Position gelang ihm, selbst über seinen physischen Tod hinaus, die völlige Unterwanderung der Organisation.

GeschichteBearbeiten

Captain America: The First AvengerBearbeiten

Zusammen mit Johann Schmidt, dem Red Skull, versuchte Dr. Zola die Kraft des Tesseraktes zu bändigen und zu kontrollieren. Nach dem erfolgreichen Experment wollte Zola die Macht des Tesserakts für seine neuen Waffen nutzen.

Nachdem Arnim Zola davon erfuhr, dass Johann Schmidt den deutschen Wissenschaftler Abraham Erskine fand, wollte er von ihm erfahren, ob er den Leuten den Befehl für des Exekution erteilen soll. Nachdem Schmidt den Befehl bereits erteilt hatte, ging Zola wieder. Nach einiger Zeit erschienen gesandte Adolf Hitlers und wollten sich Zolas Waffen ansehen. Nachdem Schmidt sie mit einer der Waffen tötete, äußerte er, dass die HYDRA nicht im Schatten Adolf Hitlers wachsen könne. Anschließend schworen die HYDRA-Truppen und Zola Schmidt ihre Treue.

Zola präsentierte Johann Schmidt die Leistungen seiner Walküre. Schmidt befahl, die Leistungen der Arbeit um 60 Prozent zu erhöhen und neue Arbeiter anzuschaffen. Nachdem Captain America in Krausberg eingefallen war, aktivierte Johann Schmidt die Selbstzerstörung der Basis. Daraufhin holte Zola alle wichtigen Unterlagen aus seinem Büro. Auf dem Weg nach draußen traf er auf Captain America, konnte aber fliehen. 

Zola rannte zu Johann Schmidt der seine Maske abnahm und Captain America sein verunstaltetes Gesicht präsentierte. Er nahm einen Koffer entgegen und sah Captain Amerca und den angschlagenen Bucky Barnes. Nach einem kurzen Faustkampf flohen die beiden mit dem Aufzug auf das Dach der Basis, wo eine Fluchtkapsel wartete. Dort gab Red Skull Zola den Schlüssel für sein Auto, da die Kapsel ein Einsitzer war. Anschließend begab sich Zola in die Garage und fuhr mit Red Skulls Auto fort.

Bei einer Mission in den Alpen wurde Arnim Zola während einer Zugfahrt von Captain Americas Leuten gefangen genommen, wobei Bucky Barnes scheinbar zu Tode stürzte. Col. Phillips verhörte den Kriegsgefangenen. Zola erzählte ihm von den Plänen des Red Skulls.

Marvel's Agent Carter Bearbeiten

Staffel 1 - Folge 8: Das ist erst der AnfangBearbeiten

Ein Jahr nach dem Krieg befand sich Dr. Zola in einem Gefängnis irgendwo in den USA. Eines Tages ging die Zellentür auf und der sowietische Wissenschaftler Dr. Johann Fennhoff, der für Leviathan gearbeitet hat betrat die Zelle. Dr. Zola Trat aus einer dunklen Ecke der Zelle hervor und schlug Fennhoff vor, mit ihm zusammen zu arbeiten.

The Return of the First AvengerBearbeiten

Zola wurde nach dem Zweiten Weltkrieg, zusammen mit vielen anderen ehemaligen Wissenschaftlern Nazi-Deutschlands, im Rahmen der Operation Paperclip rekrutiert, damit die Vereinigten Staaten ihr Wissen und ihre Fähigkeiten für sich nutzen konnten. Später stellte sich jedoch heraus, dass er praktisch direkt nach seiner Rekrutierung damit begonnen hatte, S.H.I.E.L.D. systematisch zu unterwandern und die Welt auf die Rückkehr von HYDRA vorzubereiten. In dieser Zeit experimentierte Zola an Bucky Barnes, der den Sturz überlebt hatte und gefangen genommen wurde. Zola ersetzte Buckys verlorenen Arm mit einem mechanischen und löschte sein Gedächtnis. Zola reprogrammierte ihn um und machte ihn zum Winter Soldier.

Als er 1972 am Ende seines natürlichen Lebens angelangt war, übertrug er sein Bewusstsein auf einen Computer, wodurch sein Geist weiterleben und die Pläne von HYDRA weiterhin koordinieren konnte. Der Computer wurde jedoch 2014 zerstört, als Alexander Pierce die Anlage, in der der Computer stand, bombardieren ließ, um Captain America und Black Widow zu töten.

Bearbeiten

Fähigkeiten Bearbeiten

  • Hyperintelligent: Armin Zola besaß einen brillanten Verstand, mit Wissen und technologischem Verständnis weit über dem Standard der Zeit.
  • Experte für Waffenentwicklung: Er war in der Lage komplexe Maschinen mit der begrenzten Technologie der 40er Jahre zu bauen. So entwarf er für den Red Skull eine große Anzahl an Waffen, die auf dem Tesserakt basierten.
  • Experte für Bionik: Er war in der Lage Bucky Barnes in den Winter Soldier zu verwandeln, indem er ihn einer Gehirnwäsche unterzog und seinen abgetrennten Arm durch eine High-Tech-Prothese ersetzte.
  • Experte für Computer: Zola gelang es am Ende seines natürlichen Lebens sein Bewusstsein in einen Computer hochzuladen.

Ausrüstung Bearbeiten

  • Computer-System: Mit S.H.I.E.L.D. Ressourcen, konnte Zola ein ganzes Computersystem bauen, die sein Geist in als künstlich intelligent auf die Benutzeroberfläche hochgeladen wurde. Obwohl Zolas Körper im Jahr 1972 starb, setzte seine Gedanken im Cyberspace zu leben. Durch die 2010er Jahre, obwohl Jahrzehnte alt, waren die Computer immer noch in Betrieb.

Trivia Bearbeiten

  • Arnim Zola wurde von Jack Kirby geschaffen und hatte seinen ersten Auftritt in Captain America #208 (April 1977).
  • Arnim Zola gibt in Captain America: The First Avenger an, dass ihm Fleisch nicht bekommt. Dies haben er und Adolf Hitler gemeinsam, der nach 1930 kaum noch Fleisch aß, da er an chronischen Verdauungsbeschwerden litt.
  • In den Comics ist Arnim Zola aktiv, da er sein Bewusstsein in einen Roboterkörper transferiert hatte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.