Fandom

Avengers Wiki

Aldrich Killian

1.113Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen
Aldrich Killian

Images-10-.jpg
Status:
Gruppe:
Nationalität:
US-Amerikanisch
Auftritte:

Aldrich Killian steht hinter den Taten des Mandarin und ist somit der wahre Bösewicht in Iron Man 3.

GeschichteBearbeiten

Iron Man 3Bearbeiten

Im Jahr 1999 war Aldrich Killian noch ein gehbehinderter Mann mit der Idee für eine Ideenschmiede, A.I.M. (Advanced Idea Mechanics). Er schlug Tony vor, gemeinsam mit ihm zu arbeiten, wurde jedoch von ihm mit der Ausrede abgewimmelt, dass sie sich auf dem Dach treffen. Und so wartete Killian auf dem Dach, während sich Tony mit Dr. Maya Hansen vergnügte. Dadurch, dass niemand wusste, dass sich Killian auf dem Dach befand und auch niemand nach oben schaute, bekam er eine Idee, die ihn von diesem Tag an leiten sollte: Anonymität.

13 Jahre später besucht er Pepper bei Stark Industries, um ihr anzubieten, das Extremis Projekt zu unterstützen. Man erfährt, dass Killian oft mit Pepper ausgehen wollte und sie deshalb meinte, das Treffen könnte peinlich werden. Als sie ihn jedoch sah, war er kaum wiederzuerkennen: Er hatte keine langen Haare mehr, trug keine Brille und konnte nun ohne Gehhilfe laufen. Dies erklärte er zwar mit einer 5-Jährigen Physiotherapie, in Wirklichkeit aber hatte er sich selbst das Extremis-Virus verabreicht. Pepper lehnte ab, da sie es für zu gefährlich hielt und meinte, dass das Virus leicht als Waffe missbraucht werden könnte. Später im Film erfährt man außerdem, dass er den Mandarin erfunden hat, um die Explosionen, die bei fehlgeschlagenen Extremis-Versuchen als Terroranschläge herüberkommen zu lassen. Er wollte Präsident Matthew Ellis töten, damit sein "politischer Hampelmann", der Vizepräsident, an die Macht kommt und A.I.M. unterstützt.

ZitateBearbeiten

"Ich bin der Mandarin!" - Aldrich Killian im finalen Kampf mit Iron Man. 

SuperkräfteBearbeiten

Das Extremis-Virus verlieh Killian die Fähigkeit körperliche
Killian.png

Killian speit Feuer

Verletzungen und Behinderungen in Sekundenschnelle zu heilen, Körperteile extrem zu erhitzen (ein abgetrennter Arm schmolz sich durch Metall) und sogar Feuer zu speien. Wie man im finalen Kampf gegen Iron Man sah, hatte er auch extrem hohe Reflexe.    

Trivia Bearbeiten

  • In der Comicvorlage Iron Man: Extremis hat Killian nur einen sehr kurzen Auftritt. Er begeht bereits auf der neunten Seite des Comics Selbstmord, da er mit dem, was er getan hatte, nicht mehr weiterleben konnte. Maya Hansen, seine Kollegin, findet daraufhin ein Geständnis, dass er das experimentelle Extremis gestohlen und an jemanden weitergegeben hätte.

Bilder Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki